Kuhflüstern auf der Bio Fach Nürnberg

Gemeinschaftsstand des Gäa Verbandes in Halle 9, Stand 305

Bio Ranch Zempow setzt auf wesensgemäßen Umgang mit Kühen
Erste Trainees in Low Stress Stockmanship ausgebildet

Zempow, Februar 2012: „Herdentiere wie Kühe, Pferde, Schafe oder Ziegen sind hochsensible, einfühlsame Wesen und haben andererseits eine klare Rangordnung. Dies gilt es als Mensch zu akzeptieren und eine stimmige Kommunikation mit den Tieren zu trainieren“, beschreibt Wilhelm Schäkel das Kuhflüstern.
Der Bio-Landwirt aus dem nordbrandenburgischen Zempow und seine Mitarbeiter arbeiten seit 2008 mit Low Stress Stockmanship. Für die rund 400 Bio-Fleischrinder der Rasse Angus und Kreuzungen auf der Bio Ranch Zempow ist dieser stressarme Umgang - neben den traditionellen Ökokriterien zu Futter, Platz, Auslauf und Behandlungen – eine zusätzliche Dimension für Tiergerechtigkeit und Tierwohl.
„In der Begegnung mit Nutztieren hat der Mensch über die Jahrtausende dauernde Domestizierung eine besondere Verantwortung. Und letztlich landet das, was wir dem Tier erweisen, wieder auf unserem Teller“, Swantje Schäkel ist überzeugt, dass sich in Zukunft immer mehr Menschen beim Fleischkonsum für „weniger aber besseres Fleisch“ entscheiden werden. Das Betriebsleiterehepaar hat sich auf die Fahnen geschrieben, Landwirten, Tierärzten und vor allem jungen Leuten in der Ausbildung praktische Fertigkeiten zum wesensgemäßen Umgang mit Nutztieren zu vermitteln.
In Praxisseminaren können die Teilnehmer auf der Bio Ranch das Kuhflüstern lernen. Zahlreiche Praktikanten haben bereits in kurzer Zeit Low Stress Stockmanship in Zempow gelernt. Wer länger bleibt, erhält zusätzlich Einblick in die Abläufe eines ganzen Herdenjahres. Drei Hochschulabsolventinnen haben bereits dieses Trainee-Programm zum Herdenmanagement auf der Bio Ranch durchlaufen. Für das kommende Frühjahr ist ein Trainee-Platz noch frei.

PROFIL ___________________________________________________________________________

Ökologischer Landbau seit 1992: 600 ha Acker, Grünland, Wald auf sandigen Standorten in Nordbrandenburg und Südmecklenburg, Fruchtfolge mit Getreide-Leguminosengemengen
Mitgliedschaft: Gäa Verband, Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau
Personal: Betriebsleiterehepaar, 6 Mitarbeiter/innen, Praktikant/innen, Azubi, FÖJ
Betriebszweige: Mutterkuhhaltung, Rindermast, Futterbau, Topinambur, Naturschutz
Low Stress Stockmanship: Ausbildung, Seminare, Praktika, Trainee, FÖJ
Landurlaub und Team Events: Ferienwohnungen, Seminarhaus, Reiten, Tierkommunikation mit Pferden, Rindern, Schafen und Hunden für Gäste, Gruppenerlebnisse und Seminare
Direktvermarktung: Bio Angus Beef: Zartes Fleisch vom Bio Angus Rind
Auszeichnungen: Zukunftspreis 2010 „Garten der Metropolen“ der Akademie für nachhaltige Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern, 2010/11 Ausstellung des Videokunstprojektes „Movement“ in der Weserburg, Bremen, 2009 ausgezeichnet mit dem Bremer Videokunst Förderpreis
Jubiläum: Im Herbst 2012 feiert Familie Schäkel und die Bio Ranch „20 Jahre ökologischer Landbau
in Zempow“.
---
Bio Ranch Zempow
Dr. W. Schäkel, Landwirtschaft
Ökonetzwerk Müritz-Ruppin GmbH
Swantje Schäkel
Birkenallee 12
16837 Zempow

Tel.: 033923- 76950
Fax: 033923- 76951
Mobil: 0173- 2424066
swantje.schaekel@zempow.de
www.bio-ranch-zempow.de

<< Zurück